Bronzefiguren modern interpretiert: Von schön dekorativ bis ganz schön philosophisch

5

5 Sterne (1 Stimmen)

Bronzefiguren: „Tangle“ von Patricia Losada Casanova.

Beeindruckende Bronzefigur: „Tangle“ von Patricia Losada Casanova | Foto: Edition StrassackerVG WORT Zählpixel.

Ich habe vor kurzem von der Edition Strassacker erfahren und mich in diesem Zusammenhang durch die wirklich sehr schön gestaltete Website geklickt. Dabei bin ich auf teils sehr interessante Bronzefiguren gestoßen. Die aus meiner Sicht herausragendsten Skulpturen möchte ich im Folgenden gerne mit ihnen teilen.

10 faszinierende Bronzefiguren

Ich zeige zunächst die jeweilige Bronzeplastik, beschreibe dann meine Gedankenfragmente, die mir bei der Betrachtung des Werkes in den Sinn gekommen sind und runde mein Schlaglicht schließlich mit einigen Zeilen über den Künstler ab, der es geschaffen hat.

Aber verstehen sie das nur als Anregung. Die Edition Strassacker listet derzeit über 600 Figuren. Was sie nahezu alle eint: Die weitaus meisten Skulpturen stellen sehr moderne Interpretationen von Bronzefiguren dar.

1. „Face to Face“ von Jamie Salmon

Bronzefiguren: „Face to Face“ von Jamie Salmon.

Bronzefigur „Face to Face“ von Jamie Salmon aus zwei Blickwinkeln | Fotos: Edition Strassacker

Meine Gedankensplitter: Beeindruckend. In your face. Dieser Detailgrad - sehr verblüffend. Bis ins kleinste Pigment. Gewaltig philosophisch. Schön. Vergänglich.

Über den Schöpfer: Der Künstler Jamie Salmon stammt aus Großbritannien und hat seine Wurzeln in der Filmindustrie. Typisch für seine Arbeiten sind realistische bis hyperrealistische Umsetzungen. Innerhalb des Œuvres von Jamie Salmon gehört „Face to Face“ zur Reihe der Fragmente.

2. „Millennium“ von Michel Favre

Bronzefiguren: „Millennium“ von Michel Favre.

Skulptur „Millennium“ von Michel Favre | Foto: Edition Strassacker

Meine Gedankensplitter: So aktuell. Frieden gründet auf Verständnis. Brücken. Visionen. Brückenschläge. Menschen machen Politik. Politik ist da für Menschen. Menschen brauchen Mut.

Über den Schöpfer: Die Plastiken des Schweizer Künstlers Michel Favre werden bereits seit Anfang der 1980er Jahre im Rahmen internationaler Ausstellungen gezeigt. Im Mittelpunkt seiner Werke steht der Mensch, oft im Kontext technologischer Interdependenzen. Dabei geht Favre deskriptiv vor, nicht wertend.

3. „Lake Tranquility“ von Karen Salicath Jamali

Bronzefiguren: „Lake Tranquility“ von Karen Salicath Jamali.

Werk „Lake Tranquility“ von Karen Salicath Jamali | Foto: Edition Strassacker

Meine Gedankensplitter: Tief. Ruhe. Ich sollte mal wieder meditieren. Einsicht aus der Stille heraus. Clean und reduziert. Menschsein. Klares Design. Durchblick.

Über die Schöpferin: Karen Salicath Jamali lebt und arbeitet als Malerin, Bildhauerin und Fotografin in New York. Ihre Plastiken verwenden bewusst eine einfache Bildsprache. Gerade diese fördert den universalen Zugang zu ihren Skulpturen – über kulturelle Grenzen hinweg. Die Künstlerin verwendet gerne ungewöhnliche Materialkombinationen. So z.B. beim oben abgebildeten Kunstwerk: Stein, Bronze und Glas.

4. „RISING“ von Anna K. Kleeberg

Bronzefiguren: „Rising“ von Anna K. Kleeberg.

Bronzefigur „RISING“ von Anna K. Kleeberg | Foto: Edition Strassacker

Meine Gedankensplitter: Lass dich fallen, du wirst gehalten. Wertvoll. Wert ist selbstreferentiell. Freiheit. Träume passieren in der Zukunft. Zeitlosigkeit.

Über die Schöpferin: Anna K. Kleeberg startete ihre künstlerische Karriere als Bühnen- und Kostümbildnerin in der Welt des Theaters. Zeitweise arbeitete sie als Assistentin von Prof. Jörg Immendorff. Im Jahr 2009 entstand ihre erste Bronzefigur. Wobei ihre Arbeit nicht nur auf das Atelier beschränkt ist, sonder als vielseitig bezeichnet werden kann.

5. „Sun & Moon“ von Fidelma Massey

Bronzefiguren: „Sun & Moon“ von Fidelma Massey.

Bronzeplastik „Sun & Moon“ von Fidelma Massey | Foto: Edition Strassacker

Meine Gedankensplitter: Schöne Farben. Yin und Yang. Dualismen sind so faszinierend. Zwei zarte Berührungen – filigran. Hübsch. Was bedeutet der Apfel?

Über die Schöpferin: Fidelma Massey arbeitet seit 1986 als freie Künstlerin. Die Irin verwendet am liebsten die Materialien Bronze, Keramik und Stein für ihre Skulpturen. Die Künstlerin möchte beim Betrachter ein Bewusstsein für das Wunderbare in der Natur schaffen. Als Inspiration für ihre Arbeiten dienen Fidelma Massey oft Themen aus dem Bereich der Mythologie.

6. „Zeitschläger“ von Tim David Trillsam

Bronzefiguren: „Zeitschläger“ von Tim David Trillsam.

Skulptur „Zeitschläger“ von Tim David Trillsam | Foto: Edition Strassacker

Meine Gedankensplitter: Massiv-grobschlächtige-Ursprünglichkeit. Witzige Details. Unaufhaltsam strebsam nach vorne rollend. Beindruckende Perspektive.

Über den Schöpfer: Tim David Trillsam ist gelernter Bildhauer, studierte in Stuttgart „Freie Kunst“ und ist seit 2013 freischaffender Künstler. Seine überwiegend surrealen Arbeiten behandeln das Thema der Reflektion des Seins. Auffällig sind dabei die markanten Körperhaltungen und verzerrten Dimensionen. Trillsam fertigt fast alle Figuren aus massivem Guss.

7. „Ruine“ von Daniel Giraud

Bronzefiguren: „Ruine“ von Daniel Giraud.

Werk „Ruine“ von Daniel Giraud | Foto: Edition Strassacker

Meine Gedankensplitter: Ich bin Zwilling. Welches sind meine zwei Gesichter? Ist es gar einer, oder sind es nur zwei? Tolle Farbverläufe – natürlich, einschneidend, vergänglich.

Über den Schöpfer: Viele Arbeiten Daniel Girauds drehen sich um das Haupt-Sujet der Bildhauerei – den menschlichen Körper. Seine Kunstwerke sind inspiriert vom französischen Philosophen Michel Foucault. Sie stellen keine bloßen Abbildungen dar, sonder vielmehr  komplexe (De-)Konstruktionen. Seine Bronzefigur „Ruine“ zitiert den Vater der modernen Bildhauerei, Auguste Rodin.

8. „Lady with a dog“ von Natalia Obada

Bronzefiguren: „Lady with a dog“ von Natalia Obada.

Bronzefigur „Lady with a dog“ von Natalia Obada aus zwei Blickwinkeln | Fotos: Edition Strassacker

Meine Gedankensplitter: Ebenso bunt wie bieder. Ganz tolle Farben. Niedliche Details. Und die Bewegung gut eingefangen. Ein faszinierendes Pärchen. Wer ist der Hund? Eine Analogie?

Über die Schöpferin: Natalia Obada ist studierte Architektin und hat ihre Wurzeln im moldawischen Kishinev. Sie lebt und wirkt heute in ihrer Heimat. Ihre Schöpfungen stehen dabei intendiert in der Tradition der Puppenmacherei und weisen eine Nähe zur Volkskunst auf. Die Puppenskulpturen der Künstlerin sind inzwischen Bestandteil verschiedener, internationaler Sammlungen.

9. „Panther“ von Heinz Rupp

Bronzefiguren: „Panther“ von Heinz Rupp.

Plastik „Panther“ von Hein Rupp | Foto: Edition Strassacker

Meine Gedankensplitter: Kraft. Stolz. Klare Linie. Schnörkellos und direkt. Sehr ästhetisch. Große Schnitte für eine große Katze.

Über den Schöpfer: Heinz Rupp hat viele Jahre seines Lebens als Schmuckgestalter gearbeitet. Vor diesem Hintergrund kann man ihn als Meister der kleinen Form bezeichnen. Ab 1997 widmete er sich auch größeren Formaten innerhalb der Malerei und Bildhauerei. Seine bevorzugten Materialien sind Holz und Metall (hier natürlich insbesondere Bronze). Im Jahr 2002 erhielt Rupp die Euro-Medaille in Gold vom Europäischen Kunst- und Kulturkreis Baden-Baden.

10. „Tangle“ von Patricia Losada Casanova

Bronzefiguren: „Tangle“ von Patricia Losada Casanova.

Werk „Tangle“ von Patricia Losada Casanova | Foto: Edition Strassacker

Meine Gedankensplitter: Raumgreifende Metapher. Kann man so Probleme lösen? Wo geht es hin auf dem gemeinsamen Weg? Abstrakt. Hinweisend. Tiefgreifend.

Über die Schöpferin: Patricia Losada Casanova rückt den Menschen in den Fokus ihrer meisten Arbeiten. Optisch taucht er als feingliedrige Gestalt mit überlangen Körperteilen auf. Die Spanierin versucht dabei Geschichten ohne Worte zu erzählen und den Rezipienten direkt emotional anzusprechen. Und das gelingt ihr mit zunehmendem Erflog – in den vergangenen beiden Jahren wurden ihre Kunstwerke in den Niederlanden, Belgien und auf der art KARLSRUHE gezeigt.

Strass-Bitte-Wer?

Die Edition Strassacker ist eine Kunstgießerei aus Hannover. Seit nunmehr vier Generationen erweckt das Familienunternehmen kunsthandwerkliche Skulpturen für den Innen- und Außenbereich via Bronzeguss zum Leben.

Unter anderem spannend daran ist die Vielzahl an unterschiedlichen Künstlern mit denen kreativ zusammengearbeitet wird. Derzeit sind es mehr als 130 Persönlichkeiten mit verschiedenen Stilen.

Im Örtchen Süßen bei Göppingen befindet sich die Galerie der Manufaktur, mit angeschlossenem Skulpturengarten. Auf über 800 m2 kann man die Künstler bei der Arbeit und ihre fertigen Skulpturen erleben.

Weiterführende links zum Themenbereich Bronzefiguren

Kommentare
Bild des Benutzers Frank
Super Artikel
Woow - Sehr Beeindruckend sehen die Bronzenfiguren aus. Danke für den Hinweis wo man noch mehr davon zu sehen bekommt. Ich habe mal einen Blick in die Galerie gewagt und bin sprachlos. Sehr schön sieht das ganze aus. Viele Grüße, Frank
5

Bild des Benutzers Kunstgießerei Strassacker
Vielen Dank!
Vielen Dank für den tollen Artikel und für das Lob! Auf die »Edition Strassacker« sind wir sehr stolz - Kunst die wirklich bewegt! Seit dieser Woche ist unser Shop komplett überarbeitet: www.edition-strassacker.de
5

Bild des Benutzers Fabian Kockartz
Re: Vielen Dank!
Vielen Dank für das tolle Feedback! Freut mich sehr. Bitte teilen und empfehlen sie den Artikel sehr gerne weiter. Vielleicht finden es die Künstler ja auch sehr spannend, mal eine weitere Meinung von außen zu lesen :)
0

Kommentieren & Bewerten

Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptieren sie die Mollom Datenschutzrichtlinie.

Wer schreibt diesen Blog?

Fabian Kockartz: Autor kunst-in-bildern Blog.Mein Name ist Fabian Kockartz. Ich bin begeisterter Onliner und Autor des Kunst-in-Bildern Blogs.

In meiner Freizeit unterstütze ich meine Frau Moitao mit Federkiel & Tinte und schreibe hier über alle Themen rund um die Kunst.

kunst-in-bildern RSS-Feed RSS-Feed abonnieren | E-Mail | Google+

Bilder kaufen: kunst-in-bildern DaWanda-Shop.

Über die Künstlerin Moitao

Das ist Moitao von kunst-in-bildern.

Die Welt in der wir leben ist so interessant. Ich genieß das Leben und liebe es, die Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten.

Die Schönheit, die ich finde, drücke ich durch meine Kunst aus. Zunächst erwecke ich meine Werke zum Leben, auf Kunst-in-Bildern teile ich sie mit der Welt. Ich bin Moitao.

Mehr erfahren...

Neueste Kommentare

  • 26. September 2016 - 7:06
    Wow ein so tolles Bild !
  • 24. September 2016 - 0:13
    Coole Bilder Sammlung!
  • 23. September 2016 - 19:33
    Deine Bilder gefallen mir ausgesprochen gut! Ich schaue mir gerne die Bilder vo
  • 22. September 2016 - 16:29
    Erstaunlich, was Comics über den Geist längst vergangener Tage aussagen
  • 20. September 2016 - 21:50
    Hi Lothar, wo Du Recht hast, hast du Recht.

Blognetzwerke

Banner von doFollow. | Banner von Bloggerei.de. | Banner von blogoscoop. | Banner von BloggerAmt. | TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste